Club Behinderter und Ihrer Freunde e.V.
München und Region

Stadtcafé Garching mit Vinothek Bürgerplatz 9 Garching, 01573 3 77 83 08, www.stadtcafe-garching.de

Crazy Bean Lichtenbergstr. 2 Garching, 0163 1 63 43 03

Kallisto-Bar Walther-von-Dyck-Str.16 Garching, 089 61 42 50 60, www.stellaris-apartment.de

Bis 2014 hieß die Gastronomie im Garchinger Bürgerhaus ‚Bürgerstuben‘, danach kann das ‚Rondell‘ bis 2018. Um alle Ebenen zu erreichen gab es einen Treppen- und einen Hublifter.
Von 2018 bis 2021 wurde das Bürgerhaus saniert. Die öffentliche Toilette am Bürgerplatz wurde wegsaniert, die im Bürgerhaus ist noch so wie vorher. In die Räume der Gastronomie ist im Juni ein Wiener Kaffeehaus, das ‚Stadtcafé‘ eingezogen. Dazu gehört auch eine Vinothek mit Weinen aus dem Burgenland, Niederösterreich und der Steiermark. Dieser ‚Austrian Wine Bar‘ ist auch ein Online Shop angegliedert, bei dem man die Weine bestellen kann. Der Außenbereich vor der Vinothek ist besonders lauschig.

Leider kann man als Rollifahrer die Tische im Gastraum nur mit einem höhenverstellbaren Rollstuhl anfahren. Die Verbindung im Gebäude, die vorher durch einen Hublifter gewährleistet wurde, fehlt noch. Er wird aber nachgerüstet und ich habe dem Wirt gesagt, dass ich gegen Ende des Jahres nochmal vorbeischaue. Das Stadtcafé nutzt den Treppenlifter des Bürgerhauses mit. Das war auch vorher so. Aber nun gibt es einen neuen Lifter. Es wurde auch eine sehr gute, neue Toilette eigens für das Lokal eingerichtet, viel besser als die alte.
Im Gastraum stehen, wie zu erwarten, viele kleine Kaffeehaustische. Einen großen Tisch, an dem eine Gruppe mit Rollstuhlfahrern sitzen könnte, gibt es leider nicht. Auf der Terrasse kann man im rechten Bereich an kleinen Bistrotischen Platz nehmen.Der Wirt hat versichert, dass er ein Backhendl Spezialist ist. Die hausgemachten Kuchen, Sachertorte & Co, schauen verlockend aus. Ich werde beim nächsten Besuch dort essen und euch anschließend berichten. Die Preise sind okay. Das Lokal ist absolut ausflugstauglich, da die U6 Garching (Stadt) nur 350 m weit weg ist.

Die anderen Lokale in Garching sind alle noch da. Im ‚Neuwirt‘ wurden die Toiletten saniert. Sie schauen nun besser aus, sind aber um keinen Deut rollstuhltauglicher als vorher. Die Wirtin meint, dass man mit einem großen Rollstuhl das 250 m entfernte öffentlichen Rolli-WC im Bürgerhaus nutzen kann.
Im Garchinger Forschungszentrum wird weiter eifrig gebaut. Direkt an der U-Bahn steht nun ein Riesenklotz, das Kongresszentrum Galileo. Es ist noch nicht ganz fertig, aber im Courtyard Hotel hat ein Lokal geöffnet ‚The Faculty‘. Ich dachte erst, dass nur Dozenten dort essen könnten, ein Lokal für Mitglieder der TUM Lehrkörpers (engl. faculty). Aber dem ist nicht so. Jeder kann dort zum Beispiel für 15 € frühstücken. Daneben liegt das Stellaris Appartement Hotel, das ist ein Hotel in dem man ein möbliertes Zimmer auch für längere Zeit mieten kann. Deren Slogan ist „Micro-Living mit Macro-Service“. Wenn man länger bleibt wird es ‚günstiger‘. Zum Beispiel kosten 4 Wochen, d.h. 28 Nächte pro Nacht 52 €, macht 1.456 € im kleinsten Zimmer für eine Person.  Eine Nacht wären 79 €. Zum Appartement gehört die ‚Kallisto-Bar‘. Dort kann man sich aufhalten, im Grünen draußen auf der Terrasse sitzen, Billard oder andere Spiele spielen oder Kontakte knüpfen. Die Preise in der Bar sind okay. Alle Pizzen kosten unter 10 €. Aber das beste an dieser Bar ist, dass der Tresen mit seinen 90 cm Höhe an drei Seiten seitlich mit dem Rollstuhl angefahren werden kann (unterfahrbar ist er nicht). Da kann man dann immerhin drüber schauen, was ja sonst bei fast keinem Tresen der Fall ist.

Ansonsten noch ganz kurz: Die ‚Campus Tagesbar‘, ein griechisches Lokal, ist Corona zum Opfer gefallen, was Neues ist noch nicht drin. Das ‚Crazy Bean‘, ein Pizza Burger Bistro, ist bei den Studenten sehr beliebt – von wegen Best Pizza in Town und super günstig. Der Kaffee soll auch hervorragend sein. Das Crazy Bean kommt auf die recht kurze Liste ‚Günstig Essen in und um München‘.

Und weil nun August und Badezeit ist, noch ein Bade-Ausflugstipp. In Erding am Kronthaler Weiher gibt es eine Rampe und auch eine sehr gute Toilette. Nach dem Bad könnte man dann im Erdinger Weißbräu einkehren und mit der S-Bahn wieder nach München fahren. Oder falls man mit dem Auto noch etwas weiter wegfahren will, gibt es im Obing ein sehr schönes Strandbad, auch mit Rampe und Toilette.

Einen schönen Restsommer mit weniger Regen wünscht Euch

Hanne

Meinungen dazu: (0)
Schreiben Sie Ihre Meinung!
Um spam zu vermeiden prüfen wir die Kommentare, bevor wir sie freigeben. Wir speichern keine pesonenbezogenen Daten. Die Nennung eines Namens ist freiwillig, und es kann ein frei gewählter Name sein. Wichtig: Wenn Sie ein Anliegen haben oder eine Beratung benötigen: Bitte kontaktieren Sie uns direkt (rechts oben: Kontakt) per E-Mail: info [at] cbf-muenchen.de.