Club Behinderter und Ihrer Freunde e.V.
München und Region

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah!
 

Liebe Freunde. Eine lange und entbehrungsreiche Zeit liegt hinter uns, ohne zu wissen, was uns noch bevorsteht. Corona hat überall seine Spuren hinterlassen und es begleitet uns noch immer. Dennoch möchten wir die Zeit der gesunkenen Inzidenzen und die zahlreichen Lockerungen dazu nutzen auch wieder ein wenig Normalität zu (er-)leben. So starten wir im Juji wieder rechtzeitig zur Biergartensaison mit unseren Stammtischen und organisieren Ausflüge in unser ach so schönes Oberbayern.  

Von vielen haben wir gehört, dass sie – zu einer Risikogruppe gehörend – bereits erstmalig oder gar vollständig geimpft worden sind. Elisabeth und Hans Czech haben in unserer letzten Club-Post beeindruckend geschildert, was nun alles auf dem Wunschzettel steht. Eben auch die Freude am gemeinsamen Verreisen. Dabei kommt es nicht darauf an, wie ausgefallen das Ziel ist, etwa eine Kreuzfahrt in der Karibik. Im Gegenteil! Ein paar Tage im Freundeskreis in der näheren Umgebung versprechen Erlebnisse, neue Eindrücke, ein Fest für alle Sinne und das ersehnte Trostpflaster für unser sträflich vernachlässigtes Gemüt.

Da hätten wir doch etwas für Euch. Wie wäre es mit ein paar Tagen in einem barrierefreien Feriendomizil nahe des Bodensees im einzigartigen Deggenhausertal!? Da wir zeitig genug geplant haben ist es uns gelungen einige Ferienappartements auf einem der 10 besten Ferienhöfe in Deutschland für unsere Reise zu reservieren. Familie Scherer wird uns in Ihren großzügigen und bestens ausgestatteten Vier-Sterne-Appartements willkommen heißen. Für den Wellnessfaktor sorgen das hauseigene Schwimmbad und der Saunabereich. Vor Ort und auch in der unmittelbaren Umgebung warten zahlreiche Sehnsuchtsorte und Ausflugsziele auf uns – die lange Zeit vermissten Besucher und Tagesgäste. Friedrichshafen mit dem Zeppelinmuseum, Besuch der Blumeninsel Mainau mit Schifffahrt, Meersburg mit seinem Staatsweingut, der Affenberg in Salem, ein Tagesausflug in die Schweiz auf den Säntis, und, und, und. Für die Anreise und unsere Ausflüge steht uns unter anderem ein komfortabler behindertengerechter Kleinbus zur Verfügung. Für das reichhaltige und mit Regionalprodukten gespickte Frühstücksbuffet nehmen wir im freundlichen und hellen Speiseraum unserer Gastgeber Platz. Mittags- oder Abendessen hängt von unserem jeweiligen Tagesprogramm ab – aber wer Peter kennt, muss keine Angst haben, dass der Tag mit einem Big-Mac-Menü bei McDonalds beschlossen wird 😊.  

Um einen reibungslosen und unkomplizierten Ablauf gewährleisten zu können, werden wir diese Reise nur mit einer kleineren Gruppe unternehmen. Es ist uns auch wichtig, dass die Reiseteilnehmer zum Antritt der Fahrt alle komplett geimpft worden sind. Sollte das bei Euch der Fall sein, freue ich mich über zahlreiche Interessenten und Anmeldungen – wer sich zuerst rückmeldet ist dabei! Unterwegs sind wir vom Samstag, den 25. September bis Freitag, den 01. Oktober 2021.  Die voraussichtlichen Kosten liegen bei 780.- € für Fahrt, Unterkunft im DZ / HP und alle Unternehmungen. Diejenigen, deren Kosten teils über unsere Abrechnung bei der Pflegekasse abgerechnet werden, zahlen 580.- €. Der Einzelzimmerzuschlag beträgt weitere 120.- €.  Wir freuen uns jedenfalls auf die sicher erlebnisreichen gemeinsamen Tage mit Euch! Alles Gute und bis dann.
Peter Pabst
Meinungen dazu: (1)
09.07.2021 20:17 Gabriele Mark - Reise
Ich habe Interesse, bitte um Anmeldung.
Schreiben Sie Ihre Meinung!
Um spam zu vermeiden prüfen wir die Kommentare, bevor wir sie freigeben. Wir speichern keine pesonenbezogenen Daten. Die Nennung eines Namens ist freiwillig, und es kann ein frei gewählter Name sein. Wichtig: Wenn Sie ein Anliegen haben oder eine Beratung benötigen: Bitte kontaktieren Sie uns direkt (rechts oben: Kontakt) per E-Mail: info [at] cbf-muenchen.de.