Club Behinderter und Ihrer Freunde e.V.
München und Region

A+ A A-
Liebe Mitglieder, liebe Freunde,

ich wende mich heute mit ein paar persönlichen Zeilen an Euch/Sie. Das neue Jahr ist da und auf mich kommt – recht kurzfristig - eine spannende neue Aufgabe zu: Ich werde neuer Beauftragter der Bayerischen Staatsregierung für die Belange der Menschen mit Behinderung!

Ich freue mich riesig über die Nominierung und habe gleichzeitig gewaltigen Respekt vor der Herausforderung! Denn: Selbst mitzugestalten ist etwas Anderes als Dinge von außen zu kritisieren! Und wer die Szene kennt, weiß: Die Interessen, die hier zu berücksichtigen sind, sind vielfältig und oft recht unterschiedlich.

Dennoch hoffe ich, in den nächsten fünf Jahren etwas für die Menschen mit Behinderung in Bayern bewegen zu können. Zu tun gibt es in jedem Fall mehr als genug! Inklusion in der Schule, im Arbeitsleben, gemeinsames Wohnen von Menschen mit und ohne Behinderung, inklusive Freizeitgestaltung – es gibt unendlich viele Themenfelder! Und ebenso vielfältig sind die verschiedenen Arten der Handicaps und die Bedürfnisse derBetroffenen. Drücken Sie mir die Daumen!

Mein Engagement für den CBF soll – soweit es die Zeit erlaubt – von der neuen Aufgabe nicht berührt werden. Sehr gerne schreibe ich auch weiterhin das Editorial und nehme an den immer fröhlichen Rollinger-Wanderungen und Rollinger-Stammtischen teil. Überhaupt: Robert Rollinger soll und wird unbedingt weiterleben – auch auf den Veranstaltungen des CBF. Zumal ich sicher auch in meiner neuen Position ein gute Portion Humor gebrauchen kann!

Zu finden bin ich in Zukunft im Bayerischen Sozialministerium unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wendet Euch/wenden Sie sich bei Bedarf mit Euren/Ihren Anliegen gerne an meine Geschäftsstelle.

Zum Schluss wie immer mein Aufruf an: wenn Euch/Ihnen ein Thema besonders am Herzen liegt, dann schreibt/schreiben Sie doch einfach etwas darüber für die Clubpost! Wir suchen immer neue Berichte, Bilder, Geschichten. Schickt/schicken Sie uns einfach eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder ruft/rufen Sie an im Club-Büro unter 089/356 540 74.  

Viel Spaß mit der Clubpost und bei den Aktivitäten des CBF wünscht Ihnen/Euch von Herzen Holger Kiesel  

In dieser Ausgabe lädt Jürgen Walla zu einer Ausstellungsführung zu Christoph Niemann ins Literaturhaus, Peter Pabst kündigt die diesjährige Mehrtagesfahrt an und Ingrid Gruel schwärmt von der letzten Führung durch die Ausstellung von Alex Katz. Hanne Kamali entführt Sie in die Weltwirtschaft und Carola Walla berichtet von der Auszeichnung der Martinschule in Greifswald mit dem deutschen Schulpreis. Eine Auflistung aller relevanten Termine im Februar rundet diese Ausgabe ab.