Club Behinderter und Ihrer Freunde e.V.
München und Region

A+ A A-
BalanDeli, ein integratives Tagescafé

Balanstr. 73, Haus 31, 81541 München

Tel.: 089 22 84 66 40
www.balan-deli.de

 

An der Balanstraße 73 steht ein Ideencampus – genannt „neue balan“. Ich weiß nicht, welche Ideen in den anderen Gebäuden entwickelt werden, aber sicher ist, dass im Haus 31, in dem die BalanDeli untergebracht ist, ein sehr gutes Konzept realisiert wurde. Eine Initiative aus der Elternschaft der Integrativen Montessori Schule an der Balanstraße hat zusammen mit dem Träger der Schule, der Monte Balan Bildungsträger GmbH, das Konzept für diesen Integrationsbetrieb entwickelt. Hier wurden, auch für Lernbehinderte, als Schritt von der Schule ins Arbeitsleben integrative Arbeitsstellen am ersten Arbeitsmarkt geschaffen. Hier wird bewiesen, dass gewinnorientiertes Wirtschaften und soziale Verantwortung durchaus gut zusammengehen können. Das besondere Konzept fällt beim Essen selbst nicht auf, dafür aber z.B. das schön gestaltete Ambiente. Dahinter steht das Architekturbüro hildmann wilke Architekten, das unter anderem das Sasou am Marienplatz und das Koi am Wittelsbacher Platz entworfen hat. (Das Koi steht auch auf unsrer Gaststättenseite, spielt aber in einer höheren Preisklasse.) Das BalanDeli ist nicht an der Straße, sondern im Innenhof des neuen Areals angesiedelt, gleich bei einem langen, stylischen Swimmingpool. Außerhalb der Betriebszeiten kann man die ganze Location für Veranstaltungen mieten – inklusive Pool und Terrasse. Mitten im Raum steht ein schöner, langer Tisch, an dem auch viele Rollstuhlfahrer Platz haben können.  

Die Kulinarik ist schlicht, aber absolut überzeugend, gut durchdacht, regional, saisonal und gut. Ab 7:30 können die Angestellten des Campus, deren es mehrere Tausend gibt, aber auch du und ich dort frühstücken. Zu Mittag, ab 11:30, werden zwei täglich wechselnde Gerichte angeboten, davon ein vegetarisches, bei meinem Besuch z. B. pikantes Linsen-Quinoa-Curry mit Wildreis zu 7,50€ oder Wirsingroulade mit Hackfleisch und Kartoffelstampf zu 9,50 €. Dazu kann man noch Suppe, Salat und Nachtisch zu je 2,50€ bestellen. Ist da nicht das Richtige dabei, bleibt die Wahl unter verschiedenen Salaten und drei weiteren Gerichten von der Wochenkarte. Man findet sie immer tagesaktuell auf der Homepage.

Das Lokal läuft super, um die Mittagszeit ist es richtig voll. Gut, dass ich schon zeitig dort war, sonst hätte ich gar nicht fotografieren können. Die Öffnungszeiten wurden inzwischen schon verlängert. Geöffnet ist nur wochentags, immer ab 7:30, donnerstags bis 20:00 und an den anderen Tagen bis 16:00. Auf dem Campusgelände gab es bislang noch ein weiteres Lokal, das kutchin, aber leider wird das gerade geschlossen. Stromberg zieht nach Haidhausen und wird nur noch Events managen – dann wird es in der Balan-Deli noch voller. Als Ausweichmöglichkeit kann man im Ihlecafé (auch mit Rolli-WC), im selben Gebäude, aber zur Balanstraße hin, beim REWE, einkehren.

Dank an Elisabeth Czech für den Tipp!

Hanne Kamali