Club Behinderter und Ihrer Freunde e.V.
München und Region

A+ A A-

Café Wimmer Privat Bäckerei

Liebherrstr. 22 80538 München

089 29 33 85, www.baeckerei-wimmer.de

Cafe mit zugänglichen TischenDie Bäckerei Wimmer ist ein Original Münchner Familienunternehmen in dritter Generation. Die Backwaren werden vor Ort hergestellt und in 40 Bäckereifilialen verkauft. Ganz zeitgemäß sind in einigen Filialen auch Cafés integriert, und unter diesen gibt es auch welche mit rollstuhltauglicher Toilette, wie zum Beispiel in der Filiale beim Isartor. Es scheint einen Trend zu geben, weg von der Bierkneipe hin zum Café. Ein Perspektivenwechsel sozusagen von Bier zu Kaffee. Was gesünder ist, sei dahingestellt. Es schmerzt der Verlust schöner alter Kneipen, aber wenn keiner mehr hingeht, dann wird halt ein Café draus. Außerdem haben wir alle zu wenig Zeit, da passt Kaffee besser. Einen Kaffee und ein Stück Kuchen hat man ruck zuck vertilgt. Ein Kneipenbesuch in Minutenlänge wär ein Widerspruch in sich. Und noch schneller geht’s, wenn man mit einem der unsäglichen coffee-to-go-Becher in der Hand gleich wieder aus dem Laden weiterhetzt. Da sind Rollstuhlfahrer aber nicht so die Zielgruppe - oder gibt es inzwischen schon Becherhalterungen am Rolli in der Rollstuhlgrundausstattung direkt ab Werk? 

Bei den Höflinger Müller-Filialen, zumindest denen, die nicht im Zwischengeschoss eines U-oder S-Bahnhofs angesiedelt sind, gibt es auch geeignete Cafés, zum Beispiel in der Sonnenstr. 9 beim Hauptbahnhof. (Wo es sonst noch rolligerechte Filialen gibt, muss ich erst noch recherchieren.

Beim Familienunternehmen Kistenpfennig gibt es bislang zwei behindertengerechte Cafés, beide im Norden des Landkreises München, eines in Ismaning und eines in Unterschleißheim. Die hab ich auch schon beide begangen, das in Ismaning ist auf unserer Homepage, aber bei dem anderen finde ich die Fotos grad nicht. Die Bäckerei Kistenpfennig gibt es, genau wie die Bäckerei Wimmer, in dritter Generation. Die Familie stammt aus Fahrenzhausen, nördlich von München.

Strassencafe IhleIhle Cafés hab ich schon drei gefunden bzw. vier, wenn man das im zentralen Busbahnhof dazu zählt, und auch auf der Homepage veröffentlicht. Auf meine Mailanfrage hin habe ich noch keine Antwort erhalten, aber ich warte mal weiter.

Die EDEKA Handelsgesellschaft Südbayern hat mitgeteilt, dass es in mehreren Wünsche-Cafés rollstuhlgerechte WCs gäbe. Sie haben mir eine Liste geschickt, die ich dieses Frühjahr abarbeiten werde. Beim CBF Büro ums Eck hat die Bäckerei Riedmair eine Filiale mit Café (Leopoldstr. 182) eröffnet. Da bezahlt man an einem Automaten, auch das Bargeld kommt da rein und das Wechselgeld raus. Das Beste daran ist, dass er in einer gut erreichbaren Höhe hängt, tiefer als der Tresen. Ihr seht, es tut sich was in der Bäckereicafé-Szene. Kaffee trinken gehen wird einfacher und ist absolut in. In diesem Artikel waren nur Bäckereicafés Thema. Die meist amerikanischen Ketten, die den Schwerpunkt ganz auf den Kaffeegenuss legen, hab ich hier nicht berücksichtigt, obwohl es dort auch viele geeignete Orte gibt.

Liebe Gastro-Fans, kennt ihr noch weitere Bäckerei-Cafés mit Rolli-WCs? Dann meldet euch bitte.
Hanne Kamali