Club Behinderter und Ihrer Freunde e.V.
München und Region

A+ A A-
Wir haben dieses Jahr in mehreren Beiträgen das Thema „Sexualität und Behinderung“ thematisiert. Das reichte von einem Bericht über die Forderung nach finanziellen Leistungen für die Inanspruchnahme von Sexdiensten für Menschen mit Behinderungen durch die pflegepolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag über die Vorstellung des Films „Sex & Love & Rocknrollstuhl“ bis hin zu dem Hinweis auf die im Juni stattfindende Performance „Fucking Disabled“. Eigentlich hatte unser Mitglied Richard J. Schaefer vorgehabt, die Performance zu besuchen und an dieser Stelle ausführlich darüber zu berichten. Nachdem die Presse sich sehr positiv darüber geäußert hat, war ich sehr gespannt.  

Aus dem geplanten Besuch ist leider nichts geworden, da Richard J. Schaefer krankheitsbedingt nicht nach München kommen und daher auch die Performance nicht besuchen konnte. Das tut uns sehr leid und wir wünschen auf diesem Wege gute Besserung!

Eine für den Artikel geplante Fotografie einer Skulptur von Marc Quinn von 2001 möchte ich Ihnen aber dennoch nicht vorenthalten. Sie trägt den Namen „Kiss“ und war bis 23. Juli in der sehr sehenswerten Ausstellung „Love. Die zeitgenössische Kunst begegnet der Liebe“ (Übersetzung W.V.) im Museo della Permanente in Mailand zu sehen.

Wolfgang Vogl