Club Behinderter und Ihrer Freunde e.V.
München und Region

Es war ein jahrelanger Kampf für Menschen mit Behinderungen. Endlich darf man eine Assistenz ins Krankenhaus mitnehmen. Ich persönlich finde das gut. Wir, Menschen mit Behinderungen brauchen mehr Unterstützung im Krankenhaus. Diese Hilfestellung kann Pflegepersonals neben den anderen Patienten kaum leisten. Leider habe ich am eigenen Leib erfahren. Es wurde nur die Grundversorgung gemacht. Sobald ich Hilfe beim Essen brauchte, hieß es: „Sie müssen warten.“ oder das Essen wurde mir schnell eingegeben. Andere brauchen noch mehr Unterstützung. Deswegen ist es wichtig, dass Menschen mit Behinderungen eine Assistenz oder eine andere Vertrauens Person ins Krankenhaus mitnehmen dürfen. Das wäre auch für eine Reha wichtig, meiner Meinung nach.


 

Der Bundesverband für Körperbehinderte und mehrfach Behinderte Menschen hat sich diesem Thema angenommen. Folgendes ist dabei rausgekommen: „Ab dem 1. November 2022 können sich Menschen mit Behinderung bei einem Krankenhausaufenthalt durch vertraute Bezugspersonen begleiten lassen, wenn dies behinderungsbedingt erforderlich ist. Die Begleitung kann dabei auch durch einen vertrauten Mitarbeitenden eines Leistungserbringers der Eingliederungshilfeerfolgen. Die Fachverbände für Menschen mit Behinderung, denen auch der bvkm angehört, haben zu diesem Thema eine Handreichung erarbeitet.“ Quelle bvkm

 

Mehr Infos finden sie unter: https://bvkm.de/ratgeber/assistenz-im-krankenhaus-2/

 

Katharina Müller

Meinungen dazu: (0)
Schreiben Sie Ihre Meinung!
Um spam zu vermeiden prüfen wir die Kommentare, bevor wir sie freigeben. Wir speichern keine personenbezogenen Daten. Die Nennung eines Namens ist freiwillig, und es kann ein frei gewählter Name sein. Wichtig: Wenn Sie ein Anliegen haben oder eine Beratung benötigen: Bitte kontaktieren Sie uns direkt (rechts oben: Kontakt) per E-Mail: info [at] cbf-muenchen.de.