Club Behinderter und Ihrer Freunde e.V.
München und Region

A+ A A-
Ich betreue Katrin Schütte seit einem Jahr. Sie hörte vom cbf durch eine Bekannte und meldete sich dann zu einer Rolliwanderung an. Hier lernten wir uns kennen und so bin ich meist einmal die Woche bei ihr.

Katrin ist 57 Jahre alt, in Mannheim geboren und aufgewachsen bei Köln. Ihre Eltern kommen aus Hannover. Sie ist seit Juli 1987 in München und wohnt seit 13 Jahren am Ackermannbogen in ihrer behindertengerechten Wohnung. Sie wohnt aber nicht ganz alleine, sondern lebt mit ihrer sehr anhänglichen und unglaublich lieben Katze, namens „Lilly“, (16 Jahre alt) zusammen. Mit 6 Jahren kam Lilly zu ihr und ist ihre treue Begleiterin, wie Katrin so schön sagt.  

Das Verhältnis zu ihrer Mama ist leider nicht so gut. Dafür war es zu ihrem Papa umso besser, der verstarb aber leider im Jahr 2000. Außerdem gibt es noch einen älteren Bruder, der in Los Angeles wohnt. Er hat dort eine Frau mit drei Jungs geheiratet und auch ein gemeinsames Kind mit ihr. Das Vertrauensverhältnis zueinander ist sehr groß und dass erste, was er in München macht, ist – sie zu besuchen. Katrin wird zweimal täglich vom Pflegedienst betreut, und einmal in der Woche komme ich zu ihr und wir gehen zusammen einkaufen, persönliche Angelegenheiten erledigen und danach gibt’s meist noch einen Kaffee.

Katrin hat ihr Abitur in Mannheim absolviert, danach lebte sie ein Jahr in Paris. Sie hat dann in Mannheim Philosophie und Germanistik studiert, da war sie aber noch nicht beeinträchtigt. Erst seit dem 21. Lebensjahr leidet sie an einer „Zerebellären Ataxie“ mit Gleichgewichtsstörung. Von Gehstöcken weiter zum Rollator sitzt sie jetzt seit längerer Zeit im Rollstuhl.

Sie nutz ihre Klugheit um sich z. B. sich bei Wohn- und Umweltprojekten zu beteiligen und tut dies auch in kleinen interessierten Gruppen kund.

In ihrer Freizeit liest Katrin sehr gerne, erkundet jedes Kino und ist dort schon bekannt. Außerdem reist sie sehr gerne. Im Jahr 1996 war sie das erste Mal in Indien, damals war sie aber noch zu Fuß unterwegs. Insgesamt war sie schon zehnmal in Indien, wo sie auch eine Ayurveda-Kur machte, da diese in Deutschland zu teuer ist. Ansonsten hat sie aber auch schon viel von der Welt gesehen. Katrin ist immer alleine geflogen, denn sie konnte sich keine Begleitung leisten. Das war aber nie ein Problem für sie, da sie gerne alleine reist und meinte zu mir, man trifft ja immer Leute und ist nie alleine. Indien ist ihr Lieblingsreiseort, sowohl von den Menschen als auch von der Kultur her, dort würde sie gerne öfter hinfliegen.

Mauna Kuduku