Club Behinderter und Ihrer Freunde e.V.
München und Region

A+ A A-
Liebe Mitglieder, liebe Freunde,

Raul Krauthausen, einer der bekanntesten und engagiertesten Aktivisten für die Rechte von Menschen mit Behinderung, ist für den Grimme-Online-Award 2018 nominiert worden. Wenn Sie das lesen/ Ihr das lest, hat er ihn vielleicht schon bekommen.  

Es mutet ja irgendwie erstmal seltsam an: ein Internet-Medien-Preis für einen Behinderten-Aktivisten?! Aber niemand kämpft wohl auf so vielen Kanälen im Netz für die Belange von Menschen mit Handicap. Egal ob auf Facebook, Twitter oder YouTube: Raul Krauthausen und sein Verein 'Sozialhelden' sind ständig im digitalen Dialog. Sie diskutieren, kritisieren, animieren. Und bringen ein Projekt nach dem anderen an den Start. Mehr dazu unter www.raul.de oder www.sozialhelden.de.  

Auch wenn Raul Krauthausen den Grimme-Online-Preis am 22. Juni nicht bekommen haben sollte: gratulieren kann man ihm schon alleine zur Nominierung auf jeden Fall! Ein Riesenerfolg für die Anliegen der Menschen mit Behinderung!

So, genug gelobt! Jetzt kommt das 'Aber' (es gibt sogar zwei davon, denn ganz ohne Kritik geht es bei mir halt meistens nicht!):  

Erstens: Warum musste es die Kategorie 'spezial' sein?! Das klingt doch schon wieder verdächtig nach der extra Schublade für die, die einfach immer irgendwie 'außer Konkurrenz' laufen!

Und zweitens: Noch schöner wäre es natürlich, wenn öfter Menschen mit Behinderung für ihre beachtlichen Leistungen in allen Lebensbereichen ausgezeichnet würden – auch wenn das Erreichte gar nichts mit dem Thema Handicap zu tun hat! Beispiele gäbe es schließlich genügend!  

Über den folgenden Link gelangt man zu meiner letzten Sendung mit dem Portrait von Raul Krauthausen:

https://www.br.de/mediathek/podcast/das-gesundheitsmagazin/leben-mit-behinderung-13/936606

Wenn Sie/wenn Ihr auch ein Thema für die Clubpost haben/habt, das Ihnen/Euch besonders am Herzen liegt, dann schreibt/schreiben Sie uns doch einfach! Wir freuen uns immer über neue Themen, Bilder oder Beiträge. Einfach eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  schicken oder im Club-Büro unter 089/356 540 74 anrufen.  

Viel Spaß mit der Clubpost und bei den Aktivitäten des CBF wünscht Ihnen/Euch Holger Kiesel  

In dieser Ausgabe schreibt Christiane Maier-Stadtherr, mit welchen Problemen Webdesigner durch das Inkrafttreten der Datenschutz-Grundverordnung konfrontiert sind. Alexander Maier, der die eine Hälfte der uns bewilligten EUTB-Stelle angetreten hat, begeht seinen Einstand gleich mit einem Dreierpack in unserer Clubpost: Er stellt sich und seine neue Stelle vor und informiert über das gerade eingeführte Landespflegegeld. Peter Pabst kann uns eine erfreuliche Nachricht mitteilen: die Entgegennahme eines von unserem Partnerverein gespendeten Hebelifters. Hanne Kamali entführt Sie ins café Mon in der Monacensia und Wolfgang Vogl lädt Sie zum diesjährigen Sommerfest ein. Eine Erinnerung an unseren Busausflug nach Kelheim sowie die Einladung Jürgen Wallas zur absolut sehenswerten Ausstellung von Erasmus Grasser runden diese Ausgabe ab.