Club Behinderter und Ihrer Freunde e.V.
München und Region

A+ A A-
Blick vom Isarhochufer runter zur Isar in herbstlicher Pracht.

Bistro Treibhaus  

Heilmannstr. 2, 82048 Pullach  

089 92 77 23 96, http://www.treibhauspullach.de/

 

Ein kleiner (soll heißen nicht so aufwändiger), feiner Herbstausflug, zu zweit oder dritt gefällig? Hier ist ein perfekter Vorschlag: Nur 300 Meter von der Haltestelle Pullach (S 7) entfernt steht das Pullacher Bürgerhaus. Hier wird nicht nur Kultur geboten, nein, man kann auch einfach mal so hinfahren und im Treibhaus, dem Lokal im Bürgerhaus, einkehren. Das Treibhaus ist ein Café – Bistro – Bar. Da findet jeder was, wie das folgende Zitat aus der Homepage glaubhaft macht: „Bei uns können Sie herzhaft essen, leicht essen, kurz was essen oder gar nicht mehr aufhören zu essen. Wir verwenden wo möglich regionale Produkte & legen Wert auf hochwertige Zutaten.“ Ich hab einen Schokokuchen gegessen und der war richtig gut. Das Lokal war schon mal preislich günstiger, aber dafür schmeckt es nun besser als vorher. Die Verköstigung ist wichtig, das ist allen Ausflüglern klar, aber der eigentliche Anlass für diesen Ausflug ist der spektakuläre Blick von der Terrasse runter zur Isar in all ihrer herbstlichen Pracht.  

Es gibt aber nur einen einzigen kleinen Klapptisch auf der supertollen Terrasse, den man mit dem Rollstuhl erreichen kann. Man kommt auch nicht so einfach hin zu diesem Tisch, aber der Einsatz lohnt. Alle anderen Tische der Terrasse liegen tiefer als der Innenraum des Bistros. Der besagte Tisch ist eine Stufe höher als die restliche Terrasse und daher auf der richtigen Höhe. Man kann aber nicht direkt vom Lokal stufenlos auf die kleine Plattform gelangen. Das ist nur von der Eingangshalle des Bürgerhauses durch eine Terrassentür möglich, die normalerweise abgesperrt ist. Man sollte vor dem Ausflug anrufen im Treibhaus und/ oder im Bürgerhaus (Tel Bürgerhaus direkt: 089 7 44 75 20) anrufen und den Schlüssel organisieren, damit auch alles klappt. Jetzt heißt es noch warten auf buntes Herbstlaub und  Altweibersommer.  

Hanne Kamali

PS: Ich hatte mir letzten Herbst, bei meinem Besuch im Treibhaus, vorgenommen, diesen Ausflug Ingrid Leitner zu schenken, denn der wäre ganz nach ihrem Geschmack gewesen.