Club Behinderter und Ihrer Freunde e.V.
München und Region

Barrierefreie Bahnhöfe

Auf unserer Liste sind Bahnhöfe in Oberbayern, die von München aus ohne Umsteigen erreichbar sind.
Wir haben die Barrierefreiheit nicht überprüft, die Daten kommen aus der Stationsdatenbank Stationsdatenbank Bahnland Bayern.
Wir übernehmen Bahnhöfe, die dort entweder als "vollständig barrierefrei" oder als "wichtige Bahnsteige barrierefrei" bezeichnet werden.

Liste der Bahnhöfe zum Herunterladen

Von Bad Tölz nach Obergries

Der Isar entlang, mit Blick auf's Brauneck.

Steigung / GefälleSteigung / Gefälle

Start: Bad Tölz

Ziel: Obergries

Strecke: 10 km

Wege:
Teer- bzw. Sandwege, fast nur eben, 1 starke Steigung

Wir waren dort!
Juni 2016: 15 Personen davon 10 mit Rollstuhl.
September 2017: 18 Personendavon 8 mit Rollstuhl.

Dank für die Anregung zu dieser Wanderung:
Michaela Schlereth

Genaue Beschreibung der Wanderung

Sie fahren mit der BRB Bayerischen Regiobahn nach Bad Tölz.

WC entweder im Zug oder am Bahnhof, entgegengesetzt zum Ausgang auf der anderen Seite der Gleise. Diese Toilette ist nicht als Behinderten-WC ausgeschildert (leider auch nicht sehr sauber).

Sie verlassen den Bahnhof und folgen der Bahnhofstraße auf dem rechtem Bürgersteig entsprechend Wegweiser Richtung Innenstadt. An der Ampel überqueren Sie die Straße und rollen/gehen auf der linken Straßenseite weiter geradeaus immer auf der Bahnhofstraße, bis sie vor der Mühlfeldkirche links in die Salzstraße abbiegen.

Der Weg ist die ganze Zeit abschüssig. Nun folgt ein kurzes Stück unangenehmes Kopfsteinpflaster in der Fußgängerzone. Immer geradeaus gelangen Sie zum Stadttor von Bad Tölz (vom Bahnhof ca. 15 Minuten).

Sie durchqueren nun die Fußgängerzone auf der Marktstraße, immer noch geradeaus.  Hier geht es die ganze Zeit leicht bergab, deshalb ist die Rückkehr zum Bahnhof auf diesem Weg für manuelle Rollstühle nicht zu empfehlen. Beim Ratskeller Bürgergarten befinden sich öffentliche Toiletten, auch ein Behinderten-WC (mit €-Schlüssel). Das Posthotel Kolberbräu (in der Fußgängerzone), Marktstr. 29, hat ein relativ enges Rolli-WC. Leider sind die Gasträume nicht barrierefrei, lediglich ein Nebenraum , das WC und die schöne Terrasse vor dem Haus sind zugänglich.

Außerdem gibt es noch das Stadt Café, Marktstrasse 6, welches barrierefrei ist, jedoch keine Behinderten Toilette hat. Gäste dürfen das WC der Nachbargaststätte, Starnbräu benutzen. Diese gemütliche bayrisch / österreichische Gaststätte ist ebenfalls barrierefrei (Der Eingang für RollstuhlfahrerInnen ist vorbei am Haupteingang und links durch die Passage).

Am Ende der Fußgängerzone gelangen Sie zu einer Brücke, auf welcher Sie die Isar überqueren. 

Am Ende der Brücke wenden Sie sich rechts, um auf den Isar-Fußweg zu gelangen und unterqueren die gleiche Brücke recht. Sie könnten aber auch oben bevor Sie auf den Isarweg runter gehen ins Café Love (mit Rolli-WC) einkehren und den Blick auf die Tölzer Altstadt auf der anderen Seite und die ausgezeichneten Kuchen des Cafés genießen.

Kurz nach der Brücke gibt es nochmals öffentliche Toiletten auf der rechten Straßenseite (€-Schlüssel).

Nun geht es ein kleines Stück entlang der Hauptstraße, dann folgt ein Wanderweg (Schotter / Sand) leicht ansteigend, der sehr abwechslungsreich ist: teilweise mit Blick auf die Isar, teilweise durch lichte Wälder und fast immer mit Blick auf das Gebirge.

Nach ca. 1,5 Stunden erreichen Sie die Ortschaft Arzbach auf Ihrer rechten Seite. Hier gibt es eine Einkehrmöglichkeit, den „Kramerwirt“ (Hauptstr. 3, 83646 Arzbach Tel. 08042-9727990). Gut ausgeschildert, durchgehend warme Küche. Der Biergarten liegt leider an einer kleinen Straße, aber das Essen ist sehr gut und es gibt ein Rolli-WC.

Nach der Stärkung gehen Sie zurück auf den Wanderweg. Nun ist es nur noch ein kleines Stück ca. 1,3 km bis zu einer Holzbrücke auf Ihrer linken Seite, welche Sie überqueren, um zum Bahnhof Obergries zu gelangen. Am Ende der Brücke nach rechts eine Absenkung hinunter und rechts durch eine sehr niedrige Unterführung. Sie gelangen an eine kleine Straße. Hier biegen Sie wieder rechts ab und nach einem kurzen Stück die nächste Straße (Obergrieser Straße) links. Sie überqueren nun die Bahngleise und sehen dann bereits auf Ihrer linken Seite den Bahnsteig, auf den eine Rampe führt.

Am Ende der Brücke nach rechts eine Absenkung hinunter und rechts durch eine sehr niedrige Unterführung. Sie gelangen an eine kleine Straße. Hier biegen Sie wieder rechts ab und nach einem kurzen Stück die nächste Straße (Obergrieser Straße) links.

Sie überqueren nun die Bahngleise und sehen dann bereits auf Ihrer linken Seite den Bahnsteig, auf den eine Rampe führt.

Foto: Isar bei Bad Tölz.