Club Behinderter und Ihrer Freunde e.V.
München und Region

A+ A A-

Barrierefreie Bahnhöfe

Auf unserer Liste sind Bahnhöfe in Oberbayern, die von München aus ohne Umsteigen erreichbar sind.
Wir haben die Barrierefreiheit nicht überprüft, die Daten kommen aus der Stationsdatenbank Stationsdatenbank Bahnland Bayern.
Wir übernehmen Bahnhöfe, die dort entweder als "vollständig barrierefrei" oder als "wichtige Bahnsteige barrierefrei" bezeichnet werden.

Liste der Bahnhöfe zum Herunterladen

Panoramarundweg Garmisch Partenkirchen

Die Partnach entlang mit Zugspitzblick.

Start: Bahnhof Garmisch Partenkirchen

Ziel: Skistadion - Schanzenanlage

Strecke: ca. 8 km

Wege:
Vorwiegend Teerwege, keine nennenswerten Steigungen.

Wir waren dort!
Oktober 2015, Teilnehmer: 17 Wanderer mit 6 Rollis.
Juli 2016, Teilnehmer: 15 Wanderer mit 7 Rollis
Juni 2017 , Teilnehmer: 11 Rollinger mit 6 Rollstühlen

Dank für die Anregung zu dieser Wanderung:

Detlef Schröder. Er hat die Route ausgearbeitet.

Wir starten am Bahnhof Garmisch (Aufzüge vorhanden). Aus dem Aufzug heraus rollen/gehen wir geradeaus vorbei am Behinderten-WC, wenden uns nach rechts und verlassen den Bahnhof. Wir wenden wir uns nochmals nach rechts und nehmen dann die 2. Straße (Bahnhofstr.) links an Taxistand und Bushaltestelle vorbei bis zur Partnachauenstraße.

Diese überqueren wir und biegen nach rechts auf den Fußweg ab. Nun rollen/gehen wir eine Weile entlang der Partnach, bis wir zu einer größeren Brücke gelangen. Wir queren die Straße und gehen links über die Brücke,

um dann gleich wieder rechts abzubiegen und weiter der Partnach entlangzurollen, Richtung Skistadion. Wir rollen durch eine kleine Unterführung und biegen gleich danach links ab.

Nun geht es immer geradeaus bis zur Eckbauernbahn; von weitem sind linkerhand grüne WC-Häuschen zu sehen (€-Schlüssel). Wir rollen an der Eckbauernbahn vorbei und biegen an der Touristik Information nach rechts

in das Skistadion ein. Dieses durchqueren wir, vorbei an der Gaststätte Olympiahaus mit schöner Sonnenterrasse (barrierefrei auch innen, allerdings ohne WC). Wir verlassen das Skistadion (am Ausgang des Skistadions befindet sich auf der rechten Seite ein Behinderten-WC mit €-Schlüssel) und biegen nach links ab.

Nun haben wir wieder die Partnach auf unserer rechten Seite, welcher wir folgen, vorbei am barrierefreien Basecamp Quartier. Hier kann man sich bei Kaffee und Kuchen stärken, aber auch mit kleinen Brotzeiten (Behinderten-WC, Schlüssel im Café). An der nächsten Brücke biegen wir nach rechts ab. Wer die Wanderung ausdehnen möchte, kann hier auch geradeaus noch die Partnachklamm besichtigen, ca. 30 Minuten Weg laut Wegweiser. Wir überqueren die Brücke, rollen geradeaus bis zur nächsten Kreuzung und biegen links ab.

Es folgt eine leichte Steigung. Wir haben nun die Bahngleise auf unserer rechten Seite und folgen ihnen. An der nächsten Kreuzung ignorieren wir den Bahnübergang und gehen/rollen weiter geradeaus. Nach einer Weile kommt ein weiterer Bahnübergang, geschützt durch Betonwände.

Hier queren wir die Gleise nach rechts und folgen einem schönen Wanderweg mit herrlichem Blick auf die Zugspitze linkerhand. Am Ende des Fußwegs nehmen wir die kleine wenig befahrene Straße vor uns (der Bürgersteig hat keine Absenkung), vorbei am Schwimmbad, immer geradeaus. Nach einem ganzen Stück Wegs kommt eine Absenkung auf den linken Bürgersteig. Wir gehen/rollen weiter geradeaus bis zu einer großen Kreuzung, St. Martinstraße.

Wir überqueren die Straße und gehen/rollen weiter geradeaus, Richtung Fußgängerzone. Achtung: Nachdem wir das Geschäft Nordsee passiert haben, nehmen wir die Absenkung des Bürgersteiges und wechseln auf die kleine Straße, da danach keine Absenkung mehr kommt. Nun geht es geradeaus bis zum Platz „Am Kurpark“. Hier wenden wir uns nach links, um uns die schönen Häuser mit Lüftlmalereien anzusehen (zum Bahnhof würde es jetzt rechts gehen). Wir flanieren bis zum Mohrenplatz.

Das Wirtshaus am Mohrenplatz ist barrierefrei, verfügt über ein Behinderten-WC und kann auch von außen über die Hintertür erreicht werden. Jetzt machen wir uns auf den Rückweg. Wir kehren um und gehen die Straße am Kurpark zurück, passieren das barrierefreie Restaurant Alpenhof. Wir folgen der Straße Am Kurpark weiter bis zum Kurpark, der Eingang ist am Brunnen links. Vorher kommen wir noch am Cafe Adlwärth gleich rechts am Eingang des Kurparks vorbei. Es ist barrierefrei, allerdings etwas eng (Behinderten-WC gleich nebenan im Kurpark, €-Schlüssel). Im Kurpark selbst gibt es auch ein Lokal mit schönem Garten und Blick auf die Berge, allerdings nicht barrierefrei. Weiter geht’s die Kurgartenstrasse bis zur Olympiastraße.

Hier biegen wir rechts ab und dann gleich wieder links über den Zebrastreifen in die Chamonixstraße. Wir gelangen zur Bahnhofstraße, wenden uns hier nach rechts und sehen bereits nach kurzer Zeit den Bahnhof auf der rechten Seite.