Club Behinderter und Ihrer Freunde e.V.
München und Region

WC Ferdinand-Leiß-Halle Besucherebene, Ottobrunn

Halböffentliche Toilette in einer Sportanlage.

Links im Bild Tür zum behindertengerechten WC, rechts Zuschauertribüne.

Zur Halle muss man eine lange Rampe bewältigen. Sie ist auf beiden Seiten mit Handlauf versehen. Am Boden sind Platten verlegt.
Die Tür zur Ferdinand-Leiß-Halle, gegenüber des Nefeli, ungefähr 6 m entfernt öffnet per Bewegungssensor automatisch. Falls die Halle geschlossen ist, gibt es einen Schlüssel im Nefeli.

Rampe: Länge: 2x25 m, Steigung: 6 %


WC Ferdinand-Leiß-Halle Besucherebene, Ottobrunn Plan

Diese Toilette ist auf der Zuschauerebene. Vor dem Raum kommt man durch eine zweite Tür, die nach außen auf 90 cm öffnet und links angeschlagen ist. Sie ist sehr schwergängig.

Euroschließung nein
Höhe des Türgriffs 105 cm
Türbreite 90 cm
Türe öffnet nach außen, Anschlag rechts

An der Tür zur Toilettenanlage ist eine Schwelle von 2,5 cm Höhe. Der Türschließer ist sehr schwer eingestellt.
Das Waschbecken hängt rechts von der Tür auf Oberkante 83 cm und ist auf 72 cm Höhe unterfahrbar. Über dem Waschbecken hängt ein Kippspiegel ab Unterkante 105 cm. Den Kippwinkel kann man verändern, indem man den Spiegel am Rand anpackt.

Bewegungsfläche 115 cm

Informationen zum WC-Becken
Sitzhöhe 47 cm
Anfahrt links 70 cm
Anzahl Bügel zwei
Bewegliche Bügel links, rechts ist ein fester Griff

Die Spülung wird an der Wand hinter dem WC-Becken in 105 cm Höhe ausgelöst.
Aus der Sitzposition gesehen hängt links eine Notrufschnur bis 110 cm über dem Boden.

Wichtige Information in leichter Sprache

Der Raum ist etwas eng.
Man kann den WC-Sitz von vorn und mit einem schmalen Rollstuhl von der rechten Seite anfahren.

RampeBehindertentoilette vorhanden

Haidgraben 121
85521 Ottobrunn

Telefon: 089 6 60 78 70

Sonstiges
Landkreis München
Aktualisiert am: 27.06.2022
Aufrufe: 176
WC Ferdinand-Leiß-Halle Besucherebene, Ottobrunn Foto0 WC Ferdinand-Leiß-Halle Besucherebene, Ottobrunn Foto1 WC Ferdinand-Leiß-Halle Besucherebene, Ottobrunn Foto2